Aktueller DVD-Tipp

Unter dem Sand

Regie: Martin Zandvliet
Koch Films, 2016
in der Stadtbibliothek ausleihbar.

Der 2. Weltkrieg ist zu Ende, doch elf deutsche Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren werden in Dänemark als Kriegsgefangene festgehalten und haben eine unmögliche Aufgabe zu erledigen: Sie müssen einen Küstenabschnitt von Nazi-Tretminen befreien. Robbend suchen sie mit einem Stock den Sand vor sich ab und müssen die gefundenen Minen von Hand entschärfen. Die lebensgefährliche Aufgabe an sich ist schon extrem belastend, zudem stehen sie unter strenger Aufsicht von einem dänischen Feldwebel namens Carl Rasmussen. Um sich zu motivieren, träumen die jungen Soldaten davon, was sie machen wollen, wenn sie nach Hause zurückkehren können: Genug essen, eine Ausbildung beginnen, ein Mädchen kennenlernen... Mit der Zeit, als der Feldwebel die Jugendlichen besser kennenlernt, wird er ihnen gegenüber ein bisschen grosszügiger und bringt ihnen zum Beispiel heimlich mehr Essen, als eigentlich erlaubt ist. Doch die Situation ist sehr angespannt und auswegslos, und niemand weiss, ob er den nächsten Tag unbeschadet übersteht.

Der packende, berührende (Antikriegs-)Film basiert auf wahren Begebenheiten. Die Geschichte behandelt ein eher unbekanntes, weiteres trauriges Kapitel des 2. Weltkriegs. Gleichzeitig zeigt der Film die Wandlung eines Menschen (des Feldwebels), der trotz der vorbelasteten Vergangenheit  zu zweifeln beginnt und menschlich reagiert. Unter den überzeugenden Schauspielern ist auch der Schweizer Joel Basman.